Kennen lernen!

  1. In einem Erstgespräch lernen wir uns kennen und besprechen Ihre Probleme, Wünsche  und Ziele.
  2. Ich mache mir ein Bild von Ihrem Hund.
  3. Sie erfahren meine erste Einschätzung.
  4. Wir besprechen, was am sinnvollsten bei der vorhandenen Problematik ist.
  5. Haben Sie sich für eine Zusammenarbeit entschieden, vereinbaren wir einen oder mehrere Termine und wir erstellen gemeinsam einen individuellen Trainingsplan für Sie und Ihren Hund.
  6. Eine Ernährungsberatung wird nur durchgeführt, wenn der Hund keine pathologische Ursache für sein Problem vermuten läßt oder aufweist, denn dafür ist der Tierarzt oder die Tierärztin Ihres Vertrauens zuständig.
  7. Auch bei all nur erdenklichen Bemühungen kann eine 100 prozentige Erfolgsgarantie nicht gegeben werden, denn sie wäre unseriös und ist einfach nicht möglich.
WICHTIG!

Die Ausbildung Ihres Hundes wird tierschutzkonform erfolgen. Dabei wird insbesonders berücksichtigt, dass keine Maßnahmen zur Anwendung kommen, die gemäß § 5 TSchG vom Verbot der Tierquälerei erfasst sind.

 

Bei Fragen stehe ich ihnen jederzeit gerne zur Verfügung.

 

Ich sage Ihnen wie es geht - Sie sagen es Ihrem Hund

Download
BUNDESGESETZBLATT FÜR DIE REPUBLIK ÖSTERREICH Jahrgang 2012 Ausgegeben am 7. März 2012 Teil II 56. Verordnung: Nähere Bestimmungen über die tierschutzkonforme Ausbildung von Hunden
Nähere_Bestimmungen_über_die_tierschutzk
Adobe Acrobat Dokument 119.3 KB